T-RoX

Teaching Software Engineering for Service Robots in Saxony (T-RoX)

Das Projekt Teaching Robots in SaXony (T-RoX), erarbeitet im Rahmen der RoX-Initiative eine gemeinsame, offene Lehrplattform für Software Engineering auf Servicerobotern. Sächsische Hochschulen sollen in die Lage versetzt werden, Software für Standardroboter, die in der Lehre eingesetzt werden können, auszutauschen sowie mit Hilfe von standardisierten Frameworks Software auf einfache Art für die Lehre zu entwickeln.

Zum Zweiten sollen „standardisierte“ Projekt-Praktika für Studierende aufgebaut werden, die in den Hochschulen in Freiberg, Chemnitz und Dresden, die an der RoX-Initiative beteiligt sind, eingesetzt werden können, um in verschiedenen Anwendungsgebieten den Nutzen der Servicerobotik zu demonstrieren.

In den letzten Jahren haben sich einige Hardware-Plattformen für Serviceroboter ausgebildet, die auch für die Hochschullehre sehr interessant sind.

Sie bilden Hardware-Plattformen von 500€ – 25.000€, die mit Hilfe von Standardbetriebssystemen wie Linux programmiert und somit in Roboter-Laboren zur Ausbildung von Studierenden genutzt werden können. Die Herausforderung besteht darin für diese Plattformen einfach verwendbare Softwarelösungen zu erstellen.

Weitere Informationen finden sich auf der T-Rox Homepage.